Laschet nennt Brexit in Brief an Boris Johnson “Tag des schmerzlichen Abschieds”

Abgelegt unter: Allgemein |





Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU)
hat dem britischen Premierminister Boris Johnson zum Brexit geschrieben und an
die zentrale Rolle Großbritanniens für die Entstehung Nordrhein-Westfalens
erinnert. “Sie werden verstehen, dass der 31. Januar 2020 für
Nordrhein-Westfalen daher ein Tag des schmerzlichen Abschieds ist”, heißt es in
dem Brief, der der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag) vorliegt. Die
Erfolgsgeschichte des Landes sei nur denkbar gewesen, “weil uns Großbritannien
die Hand der Versöhnung und Partnerschaft gereicht hat”, schreibt Laschet weiter
und lässt Johnson wissen, dass NRW für die “beispiellose Unterstützung”, die
tiefe und enge Beziehungen auf allen Feldern der Politik, Wirtschaft und
Gesellschaft ermöglicht habe, “immer dankbar” sein werde. In seinem Schreiben
bedauert Laschet abermals den Brexit und betont: “Wichtig ist mir aber, an
diesem Tag unsererseits die Hand auszustrecken.” Das Vereinigte Königreich
verlasse die Europäische Union, aber nicht Europa. NRW werde den Brexit als
Auftrag verstehen, noch tiefer an “unserer gemeinsamen Freundschaft” zu
arbeiten.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4508334
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de