Lausitzer Rundschau: DFB, schau auf dieses Fest! Zur Fußball-Regionalliga in Deutschland

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Dieses Fußballfest hallt nach: 13 290 Zuschauer
waren beim Topspiel im Cottbuser Stadion der Freundschaft dabei, noch
am Montag sorgte der Sieg des FC Energie gegen Spitzenreiter Jena vor
dieser prächtigen Kulisse für Glücksgefühle in der Lausitz. Doch
derartige Fußballfeste sind in der Regionalliga eine Ausnahme.
Leider. Oft bleibt im Stadion der Freundschaft der Gästeblock leer.
Auf anderen Plätzen wie am Sonntag bei Berliner AK gegen Neustrelitz
kommen nur 125 Zuschauer – also nicht einmal ein Prozent der
Cottbuser Kulisse. Diese Kluft ist zu groß und sorgt für viel Frust.
Der DFB muss sich zu einer eingleisigen 4. Liga durchringen. Dort
würden Clubs wie Waldhof Mannheim, Meppen, Lübeck, Saarbrücken,
Unterhaching sowie eben Jena und Cottbus spielen. Die Stadien wären
gut gefüllt – aus Viertliga-Frust würde viel öfter wieder
Viertliga-Lust werden. Etwas Besseres kann dem DFB doch eigentlich
nicht passieren.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de