Mitteldeutsche Zeitung: Grünen-Politiker Ströbele sieht in der Piratenpartei eine Gefahr für die Grünen

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Halle. Der grüne Bundestagsabgeordnete
Hans-Christian Ströbele sieht in der Piratenpartei angesichts ihres
Erfolgs bei der Berlin-Wahl eine Gefahr für die Grünen. „Es ist
falsch zu sagen, dass die Piraten nur von den ganz Jungen gewählt
werden“, sagte er der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen
Zeitung“ (Online-Ausgabe). „Bei mir im Wahlkreis haben die 14 Prozent
bekommen. Das heißt, sie haben auch die Grünen erheblich Stimmen
gekostet. Denn irgendwo müssen die 14 Prozent ja herkommen.“ Ströbele
fügte hinzu: „Im Übrigen praktizieren die Piraten Formen der
öffentlichen Auseinandersetzung und des Wahlkampfes, die früher mal
bei den Grünen zu Hause waren – selbstkritisch und pfiffig. Das
Plakat ,Ich weiß, nicht warum ich hier hänge; es geht ja doch keiner
zu Wahl– hätte früher bei den Grünen hängen können.“ In jedem Fall
seien die Piraten für die Grünen eine Herausforderung.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de