Mitteldeutsche Zeitung: Haseloff fordert Bundeshilfe für Unis

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Halle – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner
Haseloff (CDU) fordert eine Lockerung des so genannten
Kooperationsverbotes, wonach der Bund Hochschulen nicht dauerhaft
fördern darf. „In einer globalisierten Welt haben Bund und Länder
bei Universitäten ein gemeinsames Interesse“, sagte Haseloff der in
Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Die
Bundesregierung soll konkret bei der Finanzierung besonderer
Studiengänge helfen. Haseloff nannte als Beispiel Fächer wie
Latinistik, Südslavistik oder Südasienkunde. „Die sind zwar national
bedeutsam – überfordern aber kleine Bundesländer, wenn sie diese
alleine für ganz Deutschland anbieten sollen“, sagte Haseloff dem
Blatt. Da könne der Bund zumindest die Finanzierung teilweise
übernehmen. Darüber habe er auch bereits mit Bundesbildungsministerin
Johanna Wanka (CDU) gesprochen. „Wir sind auf einer Linie“, so
Haseloff.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de