Mitteldeutsche Zeitung: Haseloff verteidigt Entlassung Wolffs

Abgelegt unter: Allgemein |





Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff
hat die Entlassung von Wirtschafts- und Wissenschaftsministerin
Birgitta Wolff (beide CDU) verteidigt. Haseloff sagte der in Halle
erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montagausgabe), er toleriere
kein Abweichen von einer einmal im Kabinett vereinbarten Linie.
Natürlich erwarte er, dass alle seine Minister ihre Ressortbelange
ihm gegenüber vertreten würden, sagte Haseloff dem Blatt weiter.
Diskutiert werde aber nur bis zum einstimmigen Kabinettsbeschluss,
„dann wird gemeinsam und solidarisch umgesetzt“.

In der Wirtschaft hat die Entlassung Wolffs derweil Bedauern
ausgelöst. Sachsen-Anhalts Arbeitgeberpräsident Klemens Gutmann
bescheinigte Wolff „ein hohes Maß an wirtschafts- und
wissenschaftspolitischer Kompetenz“. Der Geschäftsführer der
Bildungsakademie Leuna, Steffen Staake, sagte der Zeitung, es sei
Wolff gelungen, die Bereiche Wirtschaft und Wissenschaft zu
verzahnen. Er gehe davon aus, dass es auch unter neuer Leitung bei
diesem Profil des Ministeriums bleibe.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de