Mitteldeutsche Zeitung: zu CSU und Funklöchern

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das Schließen von Funklöchern ist eine der
wichtigsten Aufgaben der Koalition. Die CSU ist nun offensichtlich
an der Wirtschaft verzweifelt und will den Staat einschalten. Das ist
ein bisschen amüsant, weil sie sonst gerne mal anderen Parteien
Planwirtschaft vorwirft und außerdem selbst seit langem das
zuständige Bundesministerium besetzt. Ob allerdings eine
Staatsagentur, die noch nicht einmal gegründet ist, Funkmasten
schneller baut als ein Unternehmen, ist fraglich.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de