Mitteldeutsche Zeitung: zu den USA

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das Chaos im Weißen Haus zum Ende des Jahres
verheißt nicht viel Gutes für 2019. Der Stillstand eines großen
Teils der Regierung durch den „Shutdown“ in der Finanzierung steht
dafür bloß als Symptom. Donald Trump agiert zunehmend losgelöst vom
Einfluss von Ministern und Beratern, die ihn mindestens teilweise
einzudämmen vermochten. Trump ist entfesselt. Impulsiv versucht er,
möglichst viel Durcheinander zu verbreiten, um seine Gegner aus dem
Konzept zu bringen. Damit konnte er in der Vergangenheit punkten.
Diesmal sieht das alles ein wenig verzweifelt aus. Wenn immer mehr
Regierungsmitglieder das Regierungsschiff verlassen, stimmt mit dem
Kapitän etwas nicht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de