Mitteldeutsche Zeitung: zu Rentenbeitrag für Geringverdiener

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Bisher war es aus Sicht der Beschäftigten wenig
attraktiv, die 850-Euro-Verdienstgrenze zu überschreiten, da dann
volle Sozialbeiträge auf das gesamte Einkommen fällig wurden. Künftig
greift dies erst oberhalb von 1 300 Euro. Allerdings bleibt eines
gleich: Die Grenze bildet eine Hürde auf dem Weg zu mehr Arbeit,
höheren Einkommen und beruflichem Aufstieg. Vor diesem Hintergrund
sollte darüber nachgedacht werden, den Beitragssatz ähnlich dem
Steuertarif mit steigendem Einkommen schrittweise anzuheben und die
Bemessungsgrenze gleichzeitig erhöhen. Es wäre aber ein wirksames
Instrument, um die Einkommenskluft zwischen oben und unten ein wenig
zu schließen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de