Mitteldeutsche Zeitung: zum Cum-Ex-Prozess

Abgelegt unter: Allgemein |





Im Kern aber läuft es auf etwas sehr Einfaches
hinaus: Spezialisten haben mit großem Aufwand Geschäfte konstruiert,
um dem Staat – also den Steuerzahlern – Geld aus der Tasche zu
ziehen. Es wurden Steuern erstattet, die niemand je gezahlt hatte.
Die komplizierten Aktiengeschäfte waren nur das technische Vehikel,
um ein schlecht organisiertes Verwaltungsverfahren auszutricksen. Man
muss sie nicht verstehen, um die betrügerische Absicht und Wirkung zu
sehen. Man muss auch nicht den Softwarecode einer Motorsteuerung
lesen können, um den Dieselskandal zu erkennen. Es ist nicht die
einzige Parallele. In beiden Fällen ging es darum, Regeln zu
brechen, ohne gegen deren Buchstaben zu verstoßen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de