„Müssen uns auf den Klimawandel einstellen“ / bpa begrüßt Klima-Förderprogramm für die Pflegeeinrichtungen

Abgelegt unter: Arbeit,Soziales |





Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) begrüßt das von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Förderprogramm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ zur Bewältigung der Auswirkungen des Klimawandels, das eine Unterstützung von Pflegeheimen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe sowie der ambulanten Dienste vorsieht. Mit insgesamt 150 Millionen Euro sollen Schutzmaßnahmen gegen Hitze, Starkregen oder Hochwasser gefördert werden.

„Das Förderprogramm kommt zur rechten Zeit. Es hilft den Pflegeeinrichtungen und Diensten, sich gegen die zunehmend spürbaren Folgen des Klimawandels zu wappnen, damit Pflegebedürftige aber auch Pflegekräfte die klimatischen Belastungen besser bewältigen können“, sagt bpa-Präsident Bernd Meurer.

„Die Erfahrungen der letzten heißen Sommer haben gezeigt, dass es Handlungsbedarf gibt und die Einrichtungen sich zunehmend auf den Klimawandel einstellen müssen“, so Meurer.

Das Förderprogramm des Umweltministeriums läuft von heute an bis zum Jahr 2023. Gelder gibt es laut Ministerium zum Beispiel für die Dach- und Fassadenbegrünung, für Schattenspender wie Pavillons und Sonnensegel, für Beratungsleistungen oder für den Aufbau von Speicherkapazitäten für Regenwasser.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) bildet mit mehr als 12.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind systemrelevanter Teil der Daseinsvorsorge. Als gutes Beispiel für Public-private-Partnership tragen die Mitglieder des bpa die Verantwortung für rund 365.000 Arbeitsplätze und circa 27.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Die Investitionen in die soziale Infrastruktur liegen bei etwa 29 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Uwe Dolderer, Leiter bpa-Verbandskommunikation, Tel.: 030/30 87 88
60, www.bpa.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/17920/4751225
OTS: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de