Neue Westfälische (Bielefeld): Margot Käßmann fordert, bei Armut mehr hinzuschauen

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Theologin Margot Käßmann bedauert, dass die
Debatte um die Migration andere wichtige Themen wie die Armut
überlagert. „Die Pflege, der Zustand der Schulen und die Frage, wie
Menschen mit einem ganz geringen Lohn zurecht kommen, sind mindestens
ebenso wichtig“, sagte die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende der in
Bielefeld erscheinenden Zeitung Neue Westfälische (Montagausgabe).
„Zur letztgenannten Gruppe gehören im übrigen auch die
Paketzusteller, die gerade in den Wochen vor Weihnachten besonders
viel zu tun hatten“, so Käßmann weiter. Es gebe noch andere Fragen,
die die Menschen sehr bewegten. „So müssen wir bei der Armut mehr
hinschauen. Die Proteste in Frankreich zeigen was sich entwickeln
kann, wenn das ignoriert wird. Es ist dann schwierig, das wieder
einzufangen“, betonte Käßmann. Zudem warb die Theologin im Interview
vor Weihnachten um Toleranz und ein friedliches Miteinander. „Es sind
nicht nur Muslime, Juden oder Schwule, denen derzeit Ignoranz und
Intoleranz entgegenschlägt“, so Käßmann. „In diesem Jahr wurden in
Deutschland 147 Frauen von ihren Partnern ermordet. Ein Thema, das in
der öffentlichen Debatte nicht stattfindet.“

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de