ONE BERLIN / Urbanes Berliner Leben entwickeln und verteidigen (FOTO)

Abgelegt unter: Kommune |






 

Ein breit angelegtes Berliner Bündnis richtet einen Offenen Brief an die Bürgermeister und das Berliner Abgeordnetenhaus und startet gleichzeitig im Wortlaut des Offenen Briefes eine Petition, um dem Inhalt Nachdruck zu verleihen. Ziel sind strukturelle Änderungen und Erleichterungen, die das urbane Leben Berlins nach der Pandemie aus einem tödlichen Eindämmungsschlaf erwecken.

Die Kernforderungen sind weitgehend auf die Zeit nach dem Ende der Pandemie gerichtet und nicht mit direkten finanziellen Hilfsmitteln verbunden. Hotelbetreiber, Gastronomen, Sterneköche, Musiker, DJs, Clubbetreiber, Messeveranstalter, Festivalbetreiber und andere Erstunterzeichner wollen die Zukunft des urbanen Berliner Lebens aktiv mitgestalten. Strukturelle Veränderungen und steuerliche Erleichterungen werden gefordert, die in einem offenen und branchenübergreifenden Dialog mit Politik und Verwaltung diskutiert werden sollen.

Die Unterzeichner warnen vor dem vollständigen Verlust der Anziehungskraft des berlintypischen Lebens. Nur aktive, partizipative und gemeinsam entwickelte Perspektiven werden dazu ermutigen, die langen Wege aus der Krise zu gehen.

Zu den symbolisch für viele Branchen stehenden Erstunterzeichnern gehören Nadine und Tom Michelberger vom gleichnamigen Hotel, Tim Raue, der Club Watergate, die Aktivistin und Unternehmerin Stefanie Witt (Green Market), Yoram Roth von Clärchens Ballhaus, der Aktivist Philip Siefer (Demokratiefestival), Markus Ossenvorth vom Festival „Nation of Gondwana“, die Messeveranstalter Bernd Neff (Berlin Travel Festival) bzw. Robert Stolt und David Trümner von „Future of Festivals“, der technische Eventausstatter Daniel Schaefers (edelmat), Oliver Koletzki (A tribe called kotori), Nicolas Solar Lozier (Behind The Tree), Fetsum vom Berliner BxB-Festival, die Co-Working-Urgestein Ansgar Oberholz und Theo Ligthart (Freimeisterkollektiv).Insgesamt umfasst die Liste fast 30 Unterzeichner.

Am 8. Juli startet das Bündnis die Aktion um 18 Uhr im Hof des Michelberger Hotels mit einer – coronagerecht ausgeführten – Auftaktveranstaltung. Anmeldungen erforderlich via reservations@michelbergerhotel.com.

Pressekontakt:

Matthias Stieler
+491747154653
presse@oneberlin.org

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/145984/4641962
OTS: stieler.berlin Projekte und Produktionen

Original-Content von: stieler.berlin Projekte und Produktionen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de