Ostsee-Zeitung: Kommentar zum Alkoholkonsum

Abgelegt unter: Allgemein |





Kräftige Steuererhöhungen, Werbeverbote,
Verkaufsbegrenzungen und drastische Warnungen auf den Packungen haben
neben der internationalen Ächtung dazu beigetragen, dass immer mehr
Menschen das Rauchen aufgeben oder gar nicht erst damit anfangen. Gut
so. Geht es nach den Suchtexperten, dann werden diese Mittel auf
alkoholische Getränke ausgedehnt. Höhere Steuern, begrenzter Verkauf,
regulierte Werbung lauten ihre Rezepte gegen die Lust am Suff.
Wahrscheinlich könnten derlei Maßnahmen den Konsum reinen Alkohols um
einige weitere Zehntelliter drücken. Das Glas Bier oder Wein, den
Obstbrand oder Likör werden sich viele aber dadurch nicht vergällen
lassen. Anders als Tabak sind alkoholische Getränke tief in
Alltagskultur und Brauchtum verankert. Die suchtfreie Gesellschaft
ist ein erstrebenswertes Ziel. Aber es hat sie nie gegeben und wird
sie nie geben. Sich zu berauschen und Grenzen auszutesten, bleibt für
die Menschen eine ewige Versuchung.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de