Presseinformation: Greenpeace startet Expedition zum Nordpol / Aktivisten bringenüber zwei Millionen Unterschriften zum Schutz der Arktis an den Pol

Abgelegt unter: Umweltpolitik |





Presseinformation

Greenpeace startet Expedition zum Nordpol / Aktivisten bringen
über zwei Millionen Unterschriften zum Schutz der Arktis an den Pol

Start: Sonntag, 7. April 2013

Ort: Barneo Base / Spitzbergen

Hamburg, 2.4.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch wenn noch immer Eis und Schnee in Deutschland liegen, war der
Winter dieses Jahr im Durchschnitt zu warm. Der Klimawandel trifft
aber auch die Arktis. Dort schmilzt vor allem das Meereis im Sommer
dramatisch. Das nutzt die Ölindustrie aus.

Shell, Gazprom und andere Ölkonzerne wollen dort bohren, wo
Eisbären und Robben bisher ungestört leben. Erst der Klimawandel
zerstört die letzten Eisbarrieren, die die bisher unerschlossenen
Regionen mit ihren Öl- und Gasvorkommen vor der Industrie geschützt
haben. . Greenpeace protestiert für den Schutz der Arktis

Im Verlauf einer weltweiten Protestaktion haben bisher über
zweieinhalb Millionen Menschen einen Aufruf zum Schutz der Arktis
unterschrieben. Eine Greenpeace-Expedition wird die Unterschriften
zusammen mit einer speziell entworfenen Flagge an den Nordpol bringen
und dort, abhängig von den Wetterbedingungen, Mitte April auf den
Meeresboden absenken.

Die Expedition setzt ein Zeichen: Die Arktis muss geschützt
werden. Greenpeace fordert ein internationales Schutzgebiet rund um
den Nordpol.

Bild und Videomaterial können wir Ihnen für aktuelle
Berichterstattung nach dem Start der Expedition zur Verfügung
stellen. Über Satellitentelefon ist dann auch unser englisch
sprechender Kollegen James Turner als Expeditionsteilnehmer für Sie
erreichbar. Den Kontakt stelle ich gerne für Sie her.

Aktuelle Informationen über die Expedition sowie Hintergründe zur
Kampagne können Sie in Deutschland von Jörg Feddern, Ölexperte bei
Greenpeace bekommen. Tel: 040-30618335, Mobil: 0171-8781191, Mail:
Joerg.Feddern@Greenpeace.de

Für Fotos wenden Sie sich bitte an die Fotoredaktion, Tel:
040-30618377 Videomaterial erhalten Sie unter Tel. 040-30618375

Mit freundlichen Grüßen,

Björn Jettka

Pressesprecher Greenpeace Tel. 0171-8780 778 Mail:
Bjoern.Jettka@Greenpeace.de

Weitere Informationen im Internet: www.greenpeace.de oder in
unserem Blog:
http://blog.greenpeace.de/blog/category/im-meer/riesen-der-meere, auf
Twitter: http://twitter.com/greenpeace_de, auf Facebook:
www.facebook.com/greenpeace.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de