Reul besorgtüber Kampagne von Gegnern der Corona-Maßnahmen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





NRW-Innenminister Herbert Reul zeigt sich besorgt über eine neue Kampagne von Gegnern der Corona-Maßnahmen. Es geht um einen Aushang, der ein Plakat des Bundesgesundheitsministeriums imitiert. „Solche Flyer setzen gezielt darauf, staatliches Handeln infrage zu stellen und die Menschen zu verunsichern. Diese Desinformationskampagnen werden von Rechtsextremisten genutzt, ihre Ideologie in der Gesellschaft anschlussfähig zu machen“, sagte der CDU-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). Der Flyer war in den vergangenen Wochen ins Visier des NRW-Verfassungsschutzes geraten. Er imitiert eine Veröffentlichung des Bundesgesundheitsministeriums, die für „Abstand, Hygiene und Alltagsmasken“ wirbt. Die „AHA-Regel“ wird auf dem Imitat „OHA“ ersetzt. Diese Buchstaben stehen für „Ohne Angst“, „Hinterfragen“ und „Austauschen“. Bei den Verantwortlichen des Flyers handele es sich „größtenteils um Verschwörungsideologen“, sagte ein Sprecher des Verfassungsschutzes der Zeitung. Von dem Flyer wurde eine hohe Auflage gedruckt. Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass er jetzt vielerorts bei Protestkundgebungen gegen die Corona-Beschränkungen auftaucht.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/66749/4748788
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de