Rheinische Post: Elmar Brok greift Rösler wegen Griechenland an

Abgelegt unter: Allgemein |





Der EU-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) warnt
die Bundesregierung eindringlich davor, eine Pleite Griechenlands
zuzulassen. „Wenn Spitzenpolitiker wie Minister Rösler und Co. die
Insolvenz weiter herbeireden, wird dies zur sich selbst erfüllenden
Prophezeiung. Klar ist: Die Pleite Athens ist die für Deutschland
schlimmste und teuerste Lösung“, sagte das Mitglied des
CDU-Bundesvorstands der Rheinischen Post (Dienstagausgabe). Der
Mitautor des geltenden EU-Vertrags hält eine geordnete Insolvenz, wie
sie Rösler in einem Gastbeitrag gefordert hatte, für
unwahrscheinlich. „Ich warne vor falschen Vorstellungen: die
geordnete Insolvenz eines Staates innerhalb der Euro-Zone ist nach
den bisherigen internationalen Regeln nicht möglich.“ Einen
geordneten Schuldenschnitt mit 50 Prozent Forderungsverzicht könnte
es nur geben, wenn alle Gläubiger freiwillig mitmachten, was
unrealistisch sei. „Die ungeordnete Staatspleite mit einem
Totalausfall der Forderungen hätte unkalkulierbare Folgen“, so Brok.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de