Rheinische Post: Kommentar: Erschreckende Dimension

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Ausmaß der Clankriminalität in
Nordrhein-Westfalen ist erschreckend. Nicht nur, dass die
Großfamilien über Tausende Mitglieder verfügen und sich über das
ganze Land bis hinein in ländliche Kreise verteilen. Sie sind
offenbar auch in so ziemlich jedem Geschäftsfeld vertreten, mit dem
sich Geld verdienen lässt – ob legal oder illegal. Im Kfz-Handel und
-Verleih, auch in Schlüsseldiensten sind sie aktiv. Und wer weiß, in
welch anderen Bereichen abseits der üblichen kriminellen
Betätigungsfelder wie Drogenhandel und Prostitution sie sonst noch
aktiv sind. Die Clans sind in sich so abgeschottet, dass es selbst
den besten Ermittlern schwer fällt, gesicherte Erkenntnisse aus deren
inneren Zirkeln zu gewinnen. Diese Strukturen sind nicht von heute
auf morgen entstanden. Sie sind Ergebnis jahrzehntelangen Wegguckens,
Verharmlosens und Nichttuns seitens der Politik und der Polizei. An
einer verfehlten Integrationspolitik liegt es nur bedingt. Denn diese
Leute wollen sich nicht integrieren. Sie wollen in der Regel bis auf
einzelne Ausnahmen unter sich bleiben, lehnen unseren Rechtsstaat ab.
Es wird viele Jahre dauern, um dieses wuchernde Kriminalitätsproblem
in den Griff zu bekommen – wenn es überhaupt gelingt.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de