Rheinische Post: Kommentar / Kampfplatz Syrien = VON GODEHARD UHLEMANN

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Lage in Syrien spitzt sich dramatisch zu.
Das war zu erwarten, nachdem US-Präsident Donald Trump den Abzug
seiner Soldaten aus Syrien angekündigt hatte. In das sich
abzeichnende Vakuum werden andere Mächte nachrücken wollen. Ihnen
geht es um den Auf- und Ausbau von Macht und Einfluss. Das wird weder
geräuschlos noch unwidersprochen geschehen. Es wird Kämpfe bis hin
zum Krieg geben. Die Türkei will schon seit Längerem ihren Einfluss
in der Region ausbauen. Bislang konnte sie in Schach gehalten werden.
Ankara will Syriens Diktator Assad stürzen. Assad-Beschützer Russland
wird dies zu verhindern wissen. Das kann in einem unkalkulierbaren
Schlagabtausch enden. Russland will in der Region Fuß fassen. Es tut
alles, um den Amerikanern dort Paroli bieten zu können. Amerika geht
mit seinem Rückzugsbeschluss das Risiko ein, viel Einfluss in der
ölreichen Region zu verlieren. Das wird auch seine Vormachtstellung
schädigen. Wie verhalten sich Israel, der Iran und die Terrorgruppen
bei einer Neuordnung der Region? Es droht das Chaos.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de