Rheinische Post: Kommentar / Trumps Verrat = VON MATTHIAS BEERMANN

Abgelegt unter: Allgemein |





Es stimmt schon, Donald Trump hat seit Langem
versprochen, die amerikanischen Soldaten aus Syrien nach Hause zu
holen. Es sind einmal mehr die Umstände, die seinen Rückzugsbefehl
zur politischen Katastrophe geraten lassen. Zum einen stimmt es ja
nicht, dass der Islamische Staat in Syrien schon besiegt sei. Keiner
weiß das besser als die 2200 US-Soldaten, die bisher vor Ort eine vor
allem von kurdischen Kämpfern gebildete Koalition gegen den IS
unterstützen. Diese müssen den überraschenden US-Rückzug als das
empfinden, was er ist: Verrat. Die Kurden haben jetzt die Wahl, ob
sie sich Syriens Diktator Assad unterwerfen oder sich von türkischen
Truppen zusammenschießen lassen. Und: Trumps einsame Entscheidung
dürfte nun auch noch den letzten Rest des strategischen Ansehens der
USA in der Region und in der Welt ruinieren. Wer wird sich jetzt noch
auf die USA als Verbündeten verlassen? Welcher Aggressor wird diesen
Dilettanten im Weißen Haus jetzt noch ernst nehmen? Trumps Politik
ist eine Einladung an alle Feinde des Westens. Das werden die USA zu
spüren bekommen. Aber wir auch.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de