Rheinische Post: Lammert zum Tod von Werner Müller: Eine Stimme, die in der Debatte über neue Energiepolitik fehlen wird

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU)
hat den früheren Bundesminister und Energiemanager Werner Müller als
eine der herausragenden Persönlichkeiten der deutschen Wirtschaft der
vergangenen 20 Jahre gewürdigt. Zum Tod des 73-Jährigen sagte der
Vorsitzende der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung der Düsseldorfer
„Rheinischen Post“ (Mittwoch): „Werner Müller war ein politischer,
aber parteipolitisch unabhängiger Kopf.“ Mit seinem Konzept zur
Beendigung des deutschen Steinkohlebergbaus bei gleichzeitig
dauerhafter Finanzierung der Folgekosten habe er eine der
„erstaunlichsten und am gründlichsten durchdachten Lösungen“ zur
Bewältigung des unvermeidlichen Strukturwandels vorgelegt. „Eine
Stimme, die gerade in der Debatte über die Neuausrichtung der
Energiepolitik fehlen wird“, sagte Lammert.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de