Rheinische Post: NRW-Justizminister legt Plan für schnellere Rechtssicherheit bei Großprojekten vor

Abgelegt unter: Allgemein |





Vor dem Hintergrund des Streits um den
Hambacher Forst kündigt NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU)
eine Initiative für schnellere Rechtssicherheit bei Großprojekten an.
Biesenbach sagte der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Dienstag):
„Konkret schlage ich vor, dass über Großprojekte bei Verkehr, Umwelt
und Industrie direkt vom Obeverwaltungsgericht als erster Instanz
entschieden wird. Die Ebene der Verwaltungsgerichte sollte
übersprungen werden.“ Damit könnten Verfahren wie Hambach laut
Biesenbach um ein bis zwei Jahre beschleunigt werden. Auch brauche es
eine höhere Spezialisierung in den Gerichten, die für planungs- und
wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten zuständig sind. Biesenbach sagte
der „Rheinischen Post“: „Alle diese Vorschläge werde ich den anderen
Justizministern der Länder im November bei unserer gemeinsamen
Konferenz vorschlagen.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de