Rheinische Post: Oppermann: Trump bedroht transatlantische Zusammenarbeit

Abgelegt unter: Allgemein |





Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD)
hat den Rassismus-Vorwurf des kommissarischen SPD-Fraktionschefs Rolf
Mützenich gegenüber Donald Trump verteidigt und gegen den
US-Präsidenten nachgelegt. „Die USA sind nach wie vor unser
wichtigster Bündnispartner“, sagte Oppermann der Düsseldorfer
„Rheinischen Post“ (Freitag). „Allerdings ist Präsident Trump eine
Bedrohung für die transatlantische Zusammenarbeit.“ Trump verachte
die offene Gesellschaft und stelle sich gegen die Werte, die die USA
groß gemacht hätten. „Von ihm sind viele frauenfeindliche und
rassistische Bemerkungen bekannt“, sagte Oppermann. Darüber habe Rolf
Mützenich gesprochen. Der Bundestagsvizepräsident verteidigte seinen
Parteifreund: „Schließlich ist er nicht deutscher Botschafter in
Washington, sondern Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.“ Rolf
Mützenich habe „eine sehr gute Rede gehalten“.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de