RNZ: SPD-Programm gibt nicht mehr her als 25,7 Prozent

Abgelegt unter: Allgemein |





Taktische Debatten sind die Stunde der
Plaudertaschen. Hätte, könnte, wäre, sollte. Dabei liegen die Fakten
im Fall der SPD auf der Hand: Die Partei ist im Herbst 2013 mit 25,7
Prozent der Stimmen gewählt worden. Und das für ein Programm, das sie
im Rahmen der koalitionären Möglichkeiten Punkt für Punkt umsetzte:
Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse, Frauenquote. Angeblich
wundert man sich im Willy-Brandt-Haus darüber, weshalb die Wähler nun
nicht in Scharen zur Sozialdemokratie streben. Wie wäre es mit dieser
Antwort: Weil nun einmal nur 25,7 Prozent diese Politik genauso
wollten.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de