Sachsen-Anhalt/Gesundheit Zivile Ersthelfer entlasten Rettungsdienste

Abgelegt unter: Allgemein |





Zivile Ersthelfer entlasten das überforderte Rettungswesen in
Sachsen-Anhalt. In Bad Dürrenberg wurde die Einheit im vergangenen Jahr 13 Mal
angefordert und war bis zu zehn Minuten schneller am Einsatzort als der
Rettungswagen, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung
(Montagausgabe). Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld wurden die Ersthelfer seit
Juni 2019 bereits 60 Mal alarmiert. “Allerdings stand nicht bei jeder Auslösung
auch ein Ersthelfer zur Verfügung”, sagte Kreissprecher Udo Pawelczyk. Es
handelt sich um zwei Pilotprojekte im Land. Die sogenannten “First Responder”
etwa von der Feuerwehr werden angefordert, wenn Rettungskräfte an anderen Orten
gebunden sind. In Sachsen-Anhalt sind nach Angaben der Kreise bei jedem fünften
Notruf die Rettungswagen nicht schnell genug. Das Land schreibt eine Frist von
12 Minuten vor, die in 95 Prozent der Fälle eingehalten werden muss. Derzeit
schafft das kein Kreis. 2018 kamen im Schnitt nur 81 Prozent der Rettungswagen
fristgerecht.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/47409/4515542
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de