Schwäbische Zeitung: Wirtschaft muss Vorbild sein – Kommentar

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Schlagwort in der Ausländerpolitik heißt
Integration. Doch dieses Thema muss mit Inhalt gefüllt werden. Ein
Beispiel ist die Wirtschaft. Ohne ausländische Arbeitskräfte würde
die deutsche Ökonomie schon lange nicht mehr funktionieren.

Doch erst langsam erklimmen immer mehr  Deutsche mit ausländischen
Wurzeln Führungspositionen. Es wird noch ein langer Weg sein bis sie
ganz oben angekommen sind. Möglicherweise gibt es in Zukunft auch
eine Diskussion wie um die Frauenquote. Das ist sicherlich nicht
förderlich. Denn die jungen Leute sind gut ausgebildet und werden
ihren Weg gehen, wenn sie die Erwartungen ihrer Vorgesetzten
erfüllen. In der Wirtschaft ist die Integration von Einwanderern wohl
am meisten fortgeschritten. In den übrigen gesellschaftlichen
Bereichen gibt es noch mehr zu tun.

An erster Stelle steht das Erlernen der deutschen Sprache, um sich
hier besser orientieren und zurechtfinden zu können. Diese Forderung
an die Immigranten ist wichtig, andererseits müssen aber auch wir in
Deutschland den Einwanderern Verständnis entgegenbringen. Wenn beide
Seiten aufeinander zugehen wird es eine vernünftige Lösung geben.
Viel Zeit bleibt aber nicht mehr. Denn: Das Thema wurde über die
Jahre hinweg  vernachlässigt. 

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 07561-80 100
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de