Schwan spricht sich für Grün-Rot-Rot aus

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission,
Gesine Schwan, hat ihrer Partei geraten, statt der großen Koalition
eine grün-rot-rote Koalition anzustreben.

Damit hätte man am ehesten die Chance, eine Mehrheit links der
Mitte zu schaffen, sagte Schwan am Montag im rbb-inforadio:

„Das ist wiederum die einzige Perspektive für die SPD, eine
überzeugende sozialdemokratische Politik zu machen. Keine andere hat
sie. Das hatte sie im Grunde die ganze Zeit nicht, aber jetzt ist es
offenkundig und insofern ist das eine Chance.“

Schwan begrüßte es, dass ein Führungs-Trio jetzt vorübergehend die
Aufgaben von Partei- und Fraktionschefin Nahles übernimmt. Im
Gespräch dafür sind die Ministerpräsidentinnen von
Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz, Schwesig und Dreyer,
sowie der hessische SPD-Chef Schäfer-Gümbel. Von den Persönlichkeiten
her sei das eine gute Entscheidung, so Schwan. „Alle drei sind sehr
qualifiziert.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de