Söder bei „maischberger. die woche“: Europäischer Impfpass „könnte eine Idee sein“

Abgelegt unter: Bundesregierung,Innenpolitik |





Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist offen für einen EU-Impfpass für Personen, die gegen Corona geimpft sind: „Wenn er funktioniert ist das eine Idee. Gut wäre, wenn er dann fälschungssicher ist“, sagte Söder in der ARD-Talksendung „maischberger. die woche“.

Der bayerische Ministerpräsident betonte, es sei wichtig, dass Eintragen von Mutationen des Coronavirus nach Deutschland zu vermeiden: „Letztes Frühjahr waren die Grenzen zu. Natürlich hat Europa mit offenen Grenzen eine ganz andere Herausforderung als ein Inselland wie Neuseeland. Wir brauchen ein einheitliches europäisches Grenzmanagement. Und wenn nicht, dann verstärkt Grenzkontrollen zu machen, um das Eintragen zu reduzieren. Wir haben deswegen auch eine Testpflicht für Berufspendler eingeführt.“

In der Frage, ob die die Fußball-Europameisterschaft wie geplant im Sommer stattfinden sollte, zeigte sich Söder zurückhaltend: „Wenn es so läuft wie in der normalen Bundesliga, wird es wahrscheinlich möglich sein“, sagte er bei „maischberger. die woche“. „Aber ein richtig gutes Gefühl hat man bei der ganzen Sache nicht.“

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Anabel Bermejo | better nau Kommunikationsagentur | Tel. 0172 587 0087 |
bermejo@betternau.deWDR Kommunikation | Tel. 0221 220 7100 |
kommunikation@wdr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4817453
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de