Soziales Netz sieht in Berlin keine Koalition ohne Wowereit / SPD liegt deutlich vorn / Die Linke im Netz vor den Grünen

Abgelegt unter: Wahlen |





Die JOM Jäschke Operational Media hat die
bevorstehende Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September
2011 im deutschsprachigen Sozialen Netz untersucht. Die Hamburger
Agentur analysierte über einen Zeitraum von rund fünf Wochen (1.
August – 8. September 2011), was im Web 2.0 über die Parteien CDU,
SPD, Grüne, FDP und Die Linke veröffentlicht wurde. Rund 7.000
Kommentare und Äußerungen flossen in die Untersuchung ein, die Blogs,
Microblogs, Internet-Foren und -Gruppen sowie
Multimedia-Sharing-Portale umfasste.

Mit 6.976 Veröffentlichungen besitzt die Wahl in der
Bundeshauptstadt einen hohen Stellenwert bei den Diskussionen im
Netz. Betrachtet man allein den Anteil der Parteien an den reinen
Veröffentlichungen im Sozialen Netz ohne Berücksichtigung von Inhalt
und Tonalität, ergibt sich folgendes Bild: Mit einem Anteil von 21,3%
liegt die SPD knapp vorn. Auf Platz zwei kommt im
Untersuchungszeitraum Die Linke mit 20,3%, gefolgt von den Grünen mit
20,0%, der CDU mit 19,7% und der FDP mit 18,7%.

Neben dieser rein quantitativen Betrachtung untersuchte die JOM
Jäschke Operational Media auch die Zustimmung zu den Parteien im
Sozialen Netz zur Berlin-Wahl. Insgesamt sind von den 6.976
relevanten Meinungsäußerungen 2.096 positiv, was einer
Zustimmungsquote von 30,1% über alle Parteien hinweg entspricht.
Gemessen am Anteil der zustimmenden Äußerungen liegt die SPD hier mit
30,0% auf Platz eins, gefolgt von der CDU mit 23,3%. Bemerkenswert
ist, dass Die Linke hier noch vor den Grünen mit 21,3% auf Platz drei
liegt. Auf die Grünen selber entfallen schließlich 18,8% der
Zustimmungen. Die FDP hingegen liegt mit lediglich 6,7% auf dem
letzten Platz.

Hinsichtlich der möglichen Koalitionen ergibt sich somit ein
klares Bild: Der SPD als stärkster Fraktion stehen sowohl die CDU als
auch Die Linke als Koalitionspartner offen. Am vielversprechendsten
erscheint hier jedoch die große Koalition mit 53,3%, während eine
rot-rote Koalition 51,3% der Stimmen auf sich vereinen würde.
Bemerkenswert: für Rot-Grün reicht es laut Stimmung im Social Web
damit nicht. Eine Koalition ohne Beteiligung der SPD ist aber nahezu
ausgeschlossen.

Die am häufigsten kommentierten Themen in den Online-Debatten rund
um die Wahl sind die Bildungspolitik im Allgemeinen, die
Wohnungspolitik – hier insbesondere die Mietobergrenze -, die
Brandanschlagsserie auf Berliner Autos sowie die Umfrageverluste der
Grünen, die über ein Drittel aller Beiträge ausmachen.

Pressekontakt:
Für Rückfragen:
Volker Neumann
JOM Jäschke Operational Media GmbH
Tel. 040-27822-0
Email: volker.neumann@jomhh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de