SPD-Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann: „Wir müssen eine Polarisierung herbeiführen“

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Die SPD ist vor ihrem Bundesparteitag in
Dortmund optimistisch. „Von Dortmund wird ein Signal des Optimismus
und der Zuversicht ausgehen. Wir sind in den Umfragen wieder
runtergegangen, das soll sich heute ändern“, erklärte der
SPD-Fraktionschef im Bundestag, Thomas Oppermann, im Fernsehsender
phoenix (Sonntag, 25. Juni). Man werde die Wähler mobilisieren, weil
man mit Konzepten an die Herausforderungen der Zukunft herangehe.
„Martin Schulz hat geliefert, die anderen wollen nicht liefern“,
bezeichnete Oppermann das Verhalten der Union wie der Bundeskanzlerin
hinsichtlich deren Zukunftsvorstellungen als „Arbeitsverweigerung“.

Hinsichtlich des bevorstehenden Bundestagswahlkampfs machte der
SPD-Fraktionschef deutlich, dass es in den kommenden Wochen ein
hartes Ringen geben dürfte. „Wir müssen eine Polarisierung
herbeiführen und spüren als SPD die ideologischen Grenzen der Union.
Da geht nichts mehr“, ging Oppermann in den Angriffsmodus über.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de