Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu AfD-Spitzenkandidatenkür

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu AfD-Spitzenkandidatenkür

Der diesem Votum ist der Parteivorsitzende Jörg Meuthen gleich mehrfach gescheitert. Sein Plan, die extrem rechte Strömung des „Flügel“ in seiner Partei zu isolieren und zu entmachten, ist nach etwas mehr als einem Jahr endgültig misslungen. Die Basis hat gezeigt, dass für sie die Abgrenzung zum Flügel und zu rechtsextremen Positionen kein entscheidendes Kriterium ist. Sie wünscht sich die Abteilung Attacke. Weidel und Chrupalla, die nur mit Unterstützung des Flügels agieren können, zeigen, dass die extreme Rechte in der Partei ein wichtiges Ziel erreicht hat: Der Flügel ist nicht aufgelöst, sondern zu weiten Teilen in der Partei aufgegangen. Das Ergebnis ist eine AfD, die radikaler ist als sie es vor vier Jahren bei ihrem Einzug in den Bundestag war. Das zeigt sich an ihrem Programm und auch an ihrem Spitzenpersonal.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de