Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Susanne Eisenmann vor dem Landesparteitag der CDU

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Am Ende könnte genau das, womit Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann in den vergangenen Wochen angeeckt ist, auf ihr Konto und damit auf das der CDU einzahlen. Manche erinnern sich vielleicht noch, wie laut der Ruf im Frühjahr war, man möge die Kinder nicht vergessen. Das löst Eisenmann nun ein. Und geht die Schulöffnung trotz der hohen Infektionszahlen gut, wird sie das kurz vor der Landtagswahl, für die die CDU am Wochenende beim Parteitag ihre Kampagne vorstellt, zu recht für sich verbuchen. Denn ihrem Beharrungsvermögen dürfte es am Ende zu verdanken sein, dass die grün-schwarze Südwest-Landesregierung auf diesen Kurs eingeschwenkt ist.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/39937/4819437
OTS: Stuttgarter Nachrichten

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de