Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur AfD und ihrer Jugendorganisation

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Den gemäßigten Kräften in der AfD kann das nicht
egal sein, dass Mitglieder der AfD-Jugend gemeinsame Sache mit den
Rechtsextremen machen. Denn dies rückt die Mutterpartei weiter ins
extremistische Licht. Bürgerliche Wähler schreckt dies ebenso ab wie
potenzielle Koalitionspartner. Gleichzeitig gibt es jene, die den
Nachwuchs an der langen Leine lassen – in der stillen Hoffnung,
damit den ultrarechten Rand zu bedienen. Oder weil sie die Haltung
teilen. So spiegelt sich der Konflikt der Parteiflügel also auch im
Umgang mit der Jugend. Die AfD muss sich auch hier entscheiden.
Solange sie sich Schmuddelkinder leistet, stellt man sie in die
Schmuddelecke.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de