Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Stallpflicht für Geflügel

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Zwölf-Wochen-Frist, in der trotz
Stallpflicht die Eier weiter als teure Freilandeier verkauft werden
können, startete von vorn. Gut möglich, dass ein Verbraucher in
Baden-Württemberg eines Tages ein Freilandei isst, dessen Huhn 16
bis 22 Wochen im Stall gesessen hat – abzüglich des einen Tages Pause
im Freien. Mit Verlaub, das ist Verbrauchertäuschung. Man habe den
Hühnern einen Tag im Freien zum Durchatmen gönnen wollen, heißt es im
Agrarministerium. Auch sei die Lage in Baden-Württemberg anders als
im schwer von der Vogelgrippe betroffenen Norden. Man habe eine neue
risikobewertete und regionale Anordnung getroffen. Am Kern des
Vorwurfs gehen alle diese Argumente vorbei. Hauk ist Minister für
Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Letzteren hat er bei der
kritisierten Stallpflichtpause vernachlässigt. Das darf sich nicht
wiederholen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de