Thorsten Frei (CDU): Debatte um Lockerungen für Geimpfte kommt zur Unzeit

Abgelegt unter: Wahlen |





Thorsten Frei (CDU): Debatte um Lockerungen für Geimpfte kommt zur Unzeit

Unionsfraktionsvize hält Impfmöglichkeit für alle impfwilligen Bürger für „zwingende Voraussetzung“

Osnabrück. In der Debatte um die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen für Geimpfte hat Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) den Vorstoß von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) als „verfrüht“ zurückgewiesen. „Die Debatte ist verfrüht und kommt zur Unzeit“, sagte Frei der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). „Im Augenblick sind noch zu viele Fragen offen, um eine begründete Entscheidung treffen zu können. So liegen etwa keine sicheren Erkenntnisse darüber vor, ob geimpfte Personen noch zum Überträger der Krankheit werden können. Darüber hinaus besteht auch noch nicht für alle impfwilligen Bürger eine Impfmöglichkeit. Beides wäre aber zwingende Voraussetzungen für weitgehende Ausnahmen vom Lockdown“, erklärte der Unionspolitiker weiter.

Grundsätzlich gelte, „dass die Einschränkung von Grundrechten, nicht aber deren Ausübung begründungsbedürftig ist“. Insofern sei auch der Begriff „Privilegien“ falsch.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/58964/4819223
OTS: Neue Osnabrücker Zeitung

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de