Vereinbarung: In CDU-Kampfkandidatur unterlegene Bewerber wollen bei Vorstandswahl im Dezember nicht wieder antreten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die drei offiziellen Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Armin
Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen, haben sich geeinigt, dass die bei
der Kampfabstimmung am 25. April unterlegenen Bewerber nicht wieder bei der
turnusgemäßen Vorstandswahl im Dezember antreten werden. Das bestätigte Röttgen
der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Online-Ausgabe). Damit soll verhindert
werden, dass die CDU auch nach der Klärung der Führungsfrage beim
Sonderparteitag Ende April nicht zur Ruhe kommt, hieß es in Parteikreisen

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4536329
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de