Vorname Frieda ist die Kurzform von Elfriede oder Friederike

Abgelegt unter: Allgemein,News |





Was wenige wissen: Frieda ist ein Nebenfluss der Werra im Grenzgebiet von Thüringen und Hessen. Erstmals wurde das Gewässer im Jahr 1583 urkundlich erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt dürfte Frieda allenfalls die Koseform von Elfriede oder Friederike gewesen sein. Heute indes sind kurze Vornamen bei Eltern beliebt. Besonders beliebt sind Kurzformen von traditionellen Namen.

Name Frieda war vor 100 Jahren einer der beliebtesten Mädchennamen

Schon vor rund 100 Jahren war Frieda oder Frida einer der häufigsten Babynamen in Deutschland. Danach wurden weniger Mädchen auf den Vornamen Frieda getauft. Seit einigen Jahren ist der Vorname wieder im Kommen.

Bedeutung von dem Namen Frieda im Althochdeutschen

Die Bedeutung von Frieda findet sich im Althochdeutschen. Hier findet sich das Wort „frida“, das man mit „Frieden“ übersetzen kann. Für Elfriede finden sich im Altenglischen Hinweise auf „Kraft“ oder „Stärke“. Zahlreiche Varianten von Frieda oder Elfriede hat das Namensverzeichnis WelcherName.de zusammengetragen. So zum Beispiel: Freda, Freyda, Frida, Friedel, Friedl, Vreda, Elfriede, Friederike, Geofreda. Namenstag ist der 19. Oktober.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de