Wanted – Einsichten in die Personalberatung in Zeiten des Fachkräftemangels (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 


Angesichts des drohenden Fachkräftemangels wird die
Mitarbeiterbindung und die optimale Personalauswahl immer wichtiger.
Bis zum Jahr 2029 könnten bis zu 390.000 Ingenieure auf dem deutschen
Arbeitsmarkt fehlen. Das prognostizierte das Institut der Deutschen
Wirtschaft bereits Mitte 2015.

Wenn der Headhunter einmal klingelt … Für viele Unternehmen ist
der Kampf um die Fachkräfte in Ingenieursberufen längst entbrannt.
Das Abwerben von Spitzenkräften bereitet nicht wenigen
Geschäftsführern Kopfzerbrechen. Begehrte Fachkräfte können sich vor
Angeboten der Headhunting-Branche kaum retten. Und wenn das optimale
Angebot lockt, könnte auch die langjährige Führungskraft die Seiten
wechseln. Aufgrund des Fachkräftemangels lassen sich Lücken nur
schwer schließen.

Wie können sich Firmen vor drohenden Personalengpässen schützen?
Eine Lösung könnte die feste Bindung des Personals ans eigene
Unternehmen sein. Es gilt: Das Zugehörigkeitsgefühl stärken und die
Mitarbeiter immun machen gegen vermeintlich attraktivere Jobangebote.

Der Headhunting-Branche auf die Finger geschaut

Personalberater Georgios Papanikolaou geht bei seiner Beratung in
die Tiefe. Er nimmt die suchenden Unternehmen genau unter die Lupe,
macht sich ein persönliches Bild von Aufgabengebieten, Teams,
Räumlichkeiten, Anforderungen. Die Kandidaten spricht Georgios
Papanikolaou aktiv an: „Ich weiß, dass viele Fach- und Spitzenkräfte
Anrufe und Messages eher ablehnen.“ Sie würden nahezu bombardiert mit
standardisierten Anfragen von Headhunting-Agenturen. Doch der
Personalberater hebt sich ab und findet einen Draht auch zu
Top-Performern in den Ingenieursberufen.

„Das Geheimnis meines Erfolgs ist meine Authentizität.“ Er spielt
keine Rolle, sondern präsentiert sich, wie er ist, zeigt sich offen.
Er bekommt in weiteren Gesprächen Zugang zur persönlichen inneren
Welt der jeweiligen Fachkraft. Stimmen Anforderungen und
Qualifikation sowie Rahmenbedingungen überein, erfolgt das Gespräch
Auge in Auge.

Papanikolaou schafft Atmosphäre. Am Küchentisch in seinem Büro
öffnet sich der Headhunter und dann auch der Bewerber. Papanikolaou
erfährt vermeintlich nebensächliche Dinge, die später entscheidend
für die Stellenbesetzung sein können. Details zu
Charaktereigenschaften, Wertvorstellungen, Zielen und mehr. „Ein
Bewerber erzählte mir mal von seiner Vorliebe für Design und schöne
Dinge“, erklärt Papanikolaou. Ein Hinweis, der für das Wohlbefinden
am Arbeitsplatz entscheidend sein kann. „Die suchende Firma
überzeugte mit modernen und hellen Räumen. Noch Jahre später ist der
Ingenieur glücklich über seine Entscheidung für den avisierten
Arbeitsplatz.

Dreimal Win-Situationen sind das Ideal

Georgios Papanikolaou beendet die Geschäftsbeziehung nicht mit der
erfolgreichen Vermittlung, wie es andere Agenturen tun. Er kümmert
sich weiterhin, fragt die Zufriedenheit ab und begleitet Jobwechsler
sogar bei ihrer Kündigung im alten Betrieb. „Ich befinde mich in
einer Sandwich-Rolle“, lacht Papanikolaou. Als Ansprechpartner sowohl
für die Betriebe als auch für die Bewerber vermittelt er und sucht
nach optimalen Lösungen für alle. Dreimal Win-Situtionen kommen dabei
heraus.

Als ein Ingenieur kurz vor Vertragsunterzeichnung Skrupel bekam,
führte Papanikolaou ein Gespräch mit ihm über seine Zweifel.
Einigkeit bestand darüber, dass es sich um den Traumjob handelte. Nur
die Bezahlung stimme nicht. Papanikolaou ging ins Coaching und fragte
genauer nach. Schließlich wurde klar, dass nach Steuer- und
Sozialabzügen der vermisste Betrag minimal war. „Ist es das wert,
dafür den Traumjob nicht anzunehmen?“, fragte der Coach. Heute ist
der Ingenieur glücklich an genau diesem Arbeitsplatz. Und der
Arbeitgeber ist es auch.

Georgios Papanikolaou wolle und werde nicht manipulieren, doch
keine Reaktion sei auch eine Form der Antwort. Für eine erfolgreiche
Kunden- und Bewerberbeziehung ist bei dem Headhunter viel Herzblut im
Spiel. Er versteht sich als Partner aller Seiten, auch weit über die
Beratungszeit hinaus.

Über people grow

Die people grow Personalberatung mit Sitz in Offenbach ist seit
2013 erfolgreich in der exklusiven Personalberatung von technischen
Fach- und Führungskräften. 13 Jahre Beratererfahrung und sein Gespür
für fachliche Anforderungen und Menschen zeichnen den Inhaber
Georgios Papanikolaou aus. people grow arbeitet auf Basis von
Exklusivverträgen und vermittelt Ingenieure, die optimal zum
Auftraggeber passen.

Pressekontakt:
Georgios Papanikolaou
Berliner Straße 223 63067 Offenbach a. M.
g.papanikolaou@people-grow.com
Tel.: 069 153 227 350
www.people-grow.com

Original-Content von: people grow Personalberatung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de