WAZ: Protestbrief mit Symbolkraft. Kommentar von Tobias Blasius

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Fracking ist mittlerweile ein politischer
Kampfbegriff. Die Angst vor Schiefergas-Bohrungen steht wahlweise für
Risikoscheu und Technologie-Feindlichkeit oder für Umweltschutz und
Realitätssinn. CDU-Landtagsfraktionschef Karl- Josef Laumann hat sich
jetzt die Symbolkraft des Themas zu eigen gemacht und mit einem „Nein
und nirgendwo“-Protestbrief an die Kanzlerin zweierlei markiert.
Erstens: Die Sorgen der schwarzen Stammkundschaft in Westfalen und am
Niederrhein gehen über alles. Zweitens: Das bundespolitische
Spielfeld gehört nicht dem Landesvorsitzenden und
„Doppelspitzen“-Partner Armin Laschet allein. Ob es klug ist für den
größten CDU-Landesverband, die Tür zu einer möglichen Energiequelle
von morgen derart laut zuzuschlagen, steht auf einem anderen Blatt.
Die kritisch-abwartende, fragend-fordernde Haltung der SPD beim
Fracking wirkt konstruktiver.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de