WAZ: Sich dem Internet nicht ausliefern – Kommentar von Theo Schumacher

Abgelegt unter: Allgemein |





Wie effektiv kann eine Datenschutzbehörde überhaupt
noch arbeiten in einer Zeit, da das Internet in die intimsten
Bereiche des Lebens eindringen darf? Die teils hysterischen
Widerstände gegen die Volkszählung in den 80er-Jahren wirken fast
putzig aus heutiger Sicht, da alle Welt den privaten Bereich online
zur Schau stellt. Immer neue Gesetze werden immer neuen
Datenmissbrauch nur eindämmen können, solange sich Nutzer dem
Computer nicht ausliefern. Risiken birgt aber auch eine Verordnung,
die gerade in Brüssel erarbeitet wird. Bei dem Versuch, den
Datenschutz europaweit einheitlich zu regeln, mischt die
Wirtschaftslobby massiv mit. Internet-Großmächte wie Google oder
Facebook haben größtes Interesse daran, sich einzuloggen. Das mag
berechtigt sein. Es darf am Ende aber keine Regelung herauskommen,
die das immer noch hohe Datenschutzniveau in Deutschland beschädigt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de