Wirtschaftsförderung Brandenburg: easyJet-Investition ist ein starkes Signal für das Flughafenumfeld

Abgelegt unter: Allgemein |





„Der BER wirkt wie ein eigener Konjunkturmotor. Die Pläne von easyJet, im Herbst mit dem Bau eines eigenen Hangars in Schönefeld zu beginnen, sind ein starkes Signal und stützen diese positive Entwicklung insbesondere in der Airport Region. Wir freuen uns über dieses Bekenntnis der internationalen Fluggesellschaft zur deutschen Hauptstadtregion“, sagt Sebastian Saule, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), zur Ankündigung von easyJet.

easyJet will künftig in Schönefeld seine europäische Flotte warten. Der geplante Hangar entsteht in Zusammenarbeit mit der Flughafengesellschaft FBB und ist der erste außerhalb des Konzernsitzes in Großbritannien. Der Wartungsbetrieb soll 2023 starten. Die WFBB unterstützt dieses Investitionsprojekt.

Die WFBB geht davon aus, dass die wirtschaftlichen Effekte des BER weit über Schönefeld hinaus auf ganz Berlin und Brandenburg ausstrahlen werden. Dafür sorgen die transeuropäischen Verkehrskorridore, an die der internationale Airport angebunden ist. 34 besonders profilierte Gewerbestandorte befinden sich allein im engeren Flughafenumfeld, einem Radius von 30 Fahrtminuten. Das „Airport Region Team“ aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Berlin Partner und Wirtschaftsförderung Brandenburg bewirbt das Flughafenumfeld in aller Welt. Das „Airport Region Team“ hat sein gemeinsames Ansiedlungsbüro direkt vor Ort am Flughafen. Allein im vergangenen Jahr wurden im Flughafenumfeld 128 erfolgreiche Ansiedlungs- und Expansionsprojekte mit 6.431 neu geschaffenen Arbeitsplätzen verbucht.

Mehr: https://www.airport-region.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de