Wo Hilfe in der Ostukraine am nötigsten ist / Interviewangebot zum Internationalen Tag der Migranten (18. Dezember 2019)

Abgelegt unter: Soziales |





Die Kinder haben Schlimmes erlebt. Doch wenn sie Crass sehen,
lachen sie, fallen dem Therapiehund um den Hals. Er hilft ihnen, die Schrecken
des Konflikts in der Ostukraine zu verarbeiten und Glück und Freude in der neuen
Heimat zu finden. Seit mehr als fünf Jahren bedroht der Konflikt die politische
und wirtschaftliche Stabilität der Ukraine. Allein in den umliegenden Gebieten
der bewaffneten Auseinandersetzung haben etwa 800.000 Menschen Zuflucht
gefunden. Sie sind Binnenvertriebene – Migranten im eigenen Land. Die
Herausforderung: In vielen Gemeinden gibt es weder ausreichend Wohnraum noch
soziale Angebote oder Dienstleistungen.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
unterstützt im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) die Gemeinden
dort, wo die Hilfe am nötigsten gebraucht wird: Seelisch traumatisierte Mädchen
und Jungen finden bei speziell geschulten Therapiehunden und Psychologen Halt
und Hoffnung. Darüber hinaus profitieren 40.000 Kinder von renovierten Schulen,
Kindergärten und weiteren Bildungs- und Sozialeinrichtungen. Auch Krankenhäuser
und Pflegeeinrichtungen geraten aufgrund der vielen neuen Patienten an ihre
Grenzen. Durch die Modernisierung von Gesundheitseinrichtungen sowie Operations-
und Kreißsälen aber hat etwa eine Million Menschen nun Zugang zu besserer
medizinischer Versorgung.

Wie werden Spannungen zwischen lokaler Bevölkerung und zugezogenen
Binnenvertriebenen abgebaut? Wie die Lebensbedingungen verbessert? Wie wird
sichergestellt, dass die zugewanderten Kinder zur Schule gehen können? Wie und
wo finden die Binnenvertriebenen auf Dauer eine Unterkunft?

Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen unser Experte Uwe Stumpf am 16.
Dezember.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein
weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der
internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der
internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ trägt dazu bei, dass Menschen und
Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen
verbessern.

Kontakt:
GIZ Pressestelle
presse@giz.de
+49 6196 79-4466

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/12444/4464959
OTS: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
GmbH

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de