„Womit werden wir uns kleiden?“ und „Mode um jeden Preis?“/ Eröffnung der VEM-Aktion und Vorstellung der EKD-Menschenrechts-initiative

Abgelegt unter: Arbeit,Soziales |





Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) und die
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) setzen sich mit ihren
aktuellen Menschenrechtskampagnen für die Einhaltung der
Menschenrechte in der Textilindustrie ein. Die VEM-Aktion „Womit
werden wir uns kleiden?“ wird am 11. Dezember 2018 um 16 Uhr von
Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland) im Rahmen
einer Pressekonferenz in der evangelischen City-Kirche in
Wuppertal-Elberfeld, Kirchplatz 2 eröffnet.

Dabei wird auch die aktuelle Menschenrechtsinitiative der
Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) #freiundgleich vorgestellt,
die mit ihrer Publikation „Mode um jeden Preis?“ die
Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in den Blick nimmt.

Anschließend findet um 17 Uhr ein Podiumsgespräch unter anderem
mit Dina Septi Utami, einer indonesischen Aktivistin für
Arbeitnehmerrechte in der Textilindustrie, statt, die über die
lokalen Produktionsbedingungen berichtet. An dem Gespräch nehmen
außerdem teil: Bischöfin Petra Bosse-Huber (EKD), Uwe Schneidewind
(Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie), Sabine Ferenschild
(Südwind Institut für Ökonomie und Ökumene) sowie Pfarrer Dietrich
Weinbrenner (Beauftragter für nachhaltige Textilien der VEM und
Evangelischen Kirche von Westfalen), es moderiert Jochen Motte
(Leiter der Menschenrechtsarbeit der VEM).

Auf einer Modenschau um 19.15 Uhr werden faire Alternativen für
Mode und Arbeitskleidung vorgestellt. Die Firma HudHud aus
Neukirchen-Vluyn präsentiert Taschen und Couture aus
Upcycling-Materialien, das Unternehmen Bierbaum-Proenen aus Köln
zeigt Arbeitskleidung für den Krankenhaus- und Pflegesektor, die
Firma CWS-boco aus Duisburg läuft mit Arbeitskleidung für den
Außenbereich auf und das Wuppertaler Start-up Wijld bietet T-Shirts
aus Holzfasern an, es moderiert Oberkirchenrätin Sabine Dreßler
(Referentin für Menschenrechte, Migration und Integration im
Kirchenamt der EKD).

Die vorgestellten Materialhefte sind Teil einer Kooperation
zwischen der EKD und VEM. Sie enthalten Hintergrundinformationen zum
Thema sowie liturgisches Material für Gottesdienste. Die
Menschenrechtsaktion der VEM umfasst darüber hinaus ein Plakat und
Bildungsmaterial für Schule und Gemeinde.

Das Heft der EKD-Menschenrechtsinitiative steht zum Download unter
https://www.ekd.de/tag-der-menschenrechte-29866.htm oder https://www.
ekd.de/ekd_de/ds_doc/menschenrechte_textilindustrie_2018.pdf

Die Materialien der VEM können ab dem 11. Dezember 2018 unter
www.vemission.org/menschenrechte2019 heruntergeladen oder bei der VEM
unter jpic@vemission.org angefordert werden.

Anmeldung erwünscht bis zum 5. Dezember 2018 unter
jpic@vemission.org.

Pressestelle der EKD

Kerstin Kipp

Pressekontakt:
Carsten Splitt
Evangelische Kirche in Deutschland
Pressestelle
Stabsstelle Kommunikation
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 – 2796 – 269
E-Mail: presse@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de