Aktionstag für Opfer der Syrienkrise: STOPP! Schau hin! Deutsche Hilfsorganisationen fordern mit bundesweiter Aktion zu mehr Solidarität mit Betroffenen auf

Abgelegt unter: Soziales |





„Es geht hier um das Schicksal von 20 Millionen
Syrern, die in das Ringen um Macht geraten sind“, berichtet
Help-Landeskoordinator Eberhard Wissinger aus Syrien. Help – Hilfe
zur Selbsthilfe ist eine von 28 deutschen Hilfsorganisationen, die am
16.5.2013 den bundesweiten –Aktionstag Syrien– starten. An diesem Tag
soll das Augenmerk in Deutschland auf die seit über zwei Jahren
dauernde humanitäre Krise gelenkt und zur Solidarität mit den
Betroffenen aufgerufen werden.

Über 8 Millionen Syrer sind auf humanitäre Hilfe angewiesen,
allein von Januar 2013 bis heute ist die Zahl der Flüchtlinge aus
Syrien von 475.000 auf knapp 1,2 Millionen gestiegen. Die Botschaft
der Aktion lautet „STOPP. Schau hin!“ und soll möglichst viel
Aufmerksamkeit für das menschliche Leid der Krise in Syrien und den
Nachbarländern erreichen und das politische sowie gesellschaftliche
Engagement für ein Ende der Gewalt bestärken. „Es geht hier um das
Schicksal von 20 Millionen Syrern, die in das Ringen um Macht von
Fanatikern geraten sind“, berichtet Help-Landeskoordinator Eberhard
Wissinger aus Syrien.

Im Zentrum des Aktionstages für Syrien steht eine Onlineaktion der
teilnehmenden Nichtregierungsorganisationen und Unterstützer: Am 16.
Mai 2013 erscheint auf allen Websites zunächst eine schwarze Seite
sowie ein Video zur dramatischen Situation in Syrien. Analog dazu
wird der Aktionstag von Social Media-Maßnahmen begleitet. Neben den
teilnehmenden Organisationen soll damit auch die breite
Öffentlichkeit eingebunden werden: Durch die Verbreitung der
Maßnahmen über soziale Medien kann jeder seine Solidarität mit den
Opfern der Syrienkrise zeigen.

Help – Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt im Großraum Damaskus
Binnenvertriebene, die hier Zuflucht gefunden haben. Den Menschen
hier fehlt es an allem. Help versorgt sie mit Decken und Trinkwasser
und stellt Dusch- sowie WC-Kabinen auf, um dem Ausbruch von
Krankheiten vorzubeugen. Help ist eine von acht Hilfsorganisationen,
die in Syrien mit Genehmigung der Regierung offiziell arbeiten
dürfen. Mittlerweile arbeiten auch weitere Hilfsorganisationen in
Nordsyrien, wo syrische Rebellen das Gebiet kontrollieren. Im Raum
Damaskus ist Help weiterhin die einzige deutsche Hilfsorganisation.

Am Aktionstag beteiligt sind: Ärzte der Welt, Humedica, Misereor,
Oxfam, Pro Asyl, Save the Children, terres des hommes,
Welthungerhilfe, UN World Food Programme, UNO-Flüchtlingshilfe und
UNHCR Deutschland sowie Aktion Deutschland Hilft und seine
Bündnispartner action medeor, ADRA, arche noVa, ASB, AWO
International, CARE Deutschland-Luxemburg, Habitat for Humanity,
Hammer Forum, Handicap International, Help – Hilfe zur Selbsthilfe,
HelpAge, Islamic Relief Deutschland, Johanniter-Unfall-Hilfe,
Malteser International, Terra Tech und World Vision.

Help – Hilfe zur Selbsthilfe ruft dringend zu Spenden für die
Opfer des Syrienkonfliktes auf.

Help – Hilfe zur Selbsthilfe

Spendenkonto 2 4000 3000 Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40

oder

Aktion Deutschland Hilft

Spendenkonto 10 20 30 Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00

Pressekontakt:
Berthold Engelmann
Nothilfekoordinator
Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Fon: +49 228 915 29 29, Fax: +49 228 915 29 99
Mobil: +49 173 708 2553
engelmann@help-ev.de / www.help-ev.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de