André Poggenburg (AfD): „Es gibt nicht zwei Richtungen, die sich nicht miteinander vertragen“

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Der sachsen-anhaltinische AfD-Landesvorsitzende André
Poggenburg hat sich gegen die Auffassung gewandt, in seiner Partei
gebe es nun Auseinandersetzungen. „Es gibt nicht zwei Richtungen, die
sich nicht miteinander vertragen“, sagte er beim Bundesparteitag der
AfD in Köln dem Fernsehsender phoenix. Poggenburg zeigte sich
überzeugt, dass seine Partei nach zwei, drei Legislaturperioden auch
Regierungsverantwortung übernehmen werde. „Irgendwann werden wir
regieren – es fragt sich nur, aus welcher Position heraus.“

Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen glaubt nicht, dass seine
Rede am Samstag der Co-Vorsitzenden Petry geschadet habe. „Ich gebe
ihr nicht den Laufpass.“ Meuthen sah es allerdings als gewisses
Problem an, dass jetzt beide Bundesvorsitzende nicht im Spitzenteam
der Partei vertreten seien. „Das ist sehr ungewöhnlich und es fällt
mir schwer, aber ich habe meinem Landesverband in Baden-Württemberg
mein Wort gegeben“, so Meuthen.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de