ARD-DeutschlandTrend: Große Mehrheit befürchtet, dass im Wahlkampf Stimmungen mehr zählen als Fakten

Abgelegt unter: Umfrage,Wahlen |





Sperrfrist: 05.01.2017 23:15
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

86 Prozent der Bürger befürchten, dass im Wahlkampf Stimmungen
eine größere Rolle spielen werden als Fakten. 67 Prozent glauben,
dass der Wahlkampf sehr aggressiv geführt wird. 46 Prozent glauben,
dass die Kandidaten respektvoll miteinander umgehen. Das hat eine
Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser
Woche ergeben.

Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr bei Tageschau.de
veröffentlicht und dürfen dann bereits verwendet werden.

Befragungsdaten

– Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab
18 Jahren
– Fallzahl: 1.005 Befragte
– Erhebungszeitraum: 2.1. bis 3.1.2017
– Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
– Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
– Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte

* bei einem Anteilswert von 5 Prozent; ** bei einem Anteilswert
von 50 Prozent

Pressekontakt:
WDR Pressedesk
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de