BAP Job-Navigator 03/2020: ” Berufserfahrung ausgewählter Berufsgruppen” / Aktuelle Analyse: In welchen Berufsgruppen ist Berufserfahrung besonders häufig Einstellungskriterium?

Abgelegt unter: Arbeit |





Die Berufserfahrung ist neben Bildungsabschlüssen und Sprachkenntnissen eines der ausschlaggebendsten Kriterien für die Einstellung in einem neuen Job. Allgemein wird unter Berufserfahrung die Zeit verstanden, die in Voll- oder Teilzeit gearbeitet wurde, wobei dazu auch eine Werkstudententätigkeit oder ein Praktikum gezählt werden kann. Die Anforderungen definieren die Unternehmen in ihren Stellenbeschreibungen recht unterschiedlich und abhängig davon, was genau gesucht wird. So kann mehrjährige, einschlägige oder erste Berufserfahrung vorausgesetzt werden, teilweise wird auch ein Mindestmaß in Jahren angegeben. In anderen Jobangeboten wird wiederum nur allgemein von Erfahrung oder Berufspraxis gesprochen.

Im Februar 2020 wurden insgesamt 1.068.709 Stellenangebote veröffentlicht. Der BAP-Jobnavigator hat diese Jobangebote hinsichtlich Berufserfahrung analysiert und einen Vergleich der zentralen Berufsgruppen aufgestellt. Der Fokus liegt hierbei auf den fünf Berufsgruppen Bauwesen und Handwerk, Gesundheit, Medizin und Soziales, IT, Personalwesen sowie Vertrieb und Verkauf.

Vor allem Personaler und IT-Fachkräfte benötigen Berufserfahrung

Insgesamt wurden in 68 Prozent der Jobangebote als Qualifikation Berufserfahrung, Arbeitserfahrung oder praktische Erfahrung gefordert.

Bei der Betrachtung der einzelnen Berufsgruppen führt das Personalwesen das Ranking an: In 83,2 Prozent der Jobangebote in diesem Bereich wird Berufserfahrung von den Unternehmen vorausgesetzt. Mit 82,5 Prozent aller Jobs liegt die IT und Telekommunikation auf dem zweiten Platz. Auch in den Bereichen Einkauf und Materialwirtschaft sowie Consulting und Beratung wird mit jeweils 80 Prozent der Jobs überdurchschnittlich häufig Praxiserfahrung gefordert.

Für 77 Prozent aller Jobs in Marketing, PR und Werbung sowie den Technischen Berufen erwarten die Unternehmen Arbeitserfahrung. Im Vertrieb und Verkauf sowie Bau und Handwerk liegt der Anteil bei 68 Prozent. Im Bereich Tourismus und Gastronomie gehört die Praxiserfahrung seltener zu den geforderten Erwartungen und wird in insgesamt 60 Prozent aller Jobbeschreibungen aufgeführt.

Dagegen enthalten im Bereich Gesundheit, Medizin und Soziales nur 54 Prozent der Jobangebote im geforderten Profil Berufserfahrung. Dies hängt auch mit dem besonders ausgeprägten Fachkräftemangel in dieser Berufsgruppe zusammen: Ein Großteil der Jobs ist problematisch zu besetzen, sodass die Anforderungen für den Jobeintritt geringer gehalten werden, um dadurch möglichst mehr Bewerbungen auf die ausgeschriebene Stelle zu erhalten.

Auch Hochschulabgänger sollten Praxiserfahrung mitbringen

Viele Firmen sind bei ihren gewünschten Qualifikationen noch präzisier: In 98.267 Positionsbeschreibungen werden mindestens ein bis zwei Jahre Berufserfahrung gefordert. Das sind neun Prozent aller Jobangebote. “Diese Positionen richten sich häufig an Young Professionals”, erklärt Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister e.V. (BAP). “Dies sind Hochschulabsolventen, die gerade erst ins –echte– Berufsleben starten. Die hohe Anzahl der Stellenanzeigen zeigt, dass viele Unternehmen neue Mitarbeiter suchen, die neben ihrem fachlichen Wissen möglichst auch schon Praxiserfahrung haben. Werkstudententätigkeiten und Praktika neben dem Studium sind daher sehr empfehlenswert.”

Besonders von Berufseinsteigern in der IT ist praktisches Know-how gefragt. Im Februar wurden 10.676 Positionen mit ein bis zwei Jahren Berufspraxis in der Berufsgruppe ausgeschrieben. Dies ergibt einen Anteil von 15 Prozent aller veröffentlichten IT-Positionen. Auch Personaler mit ein bis zwei Jahren Erfahrung werden stark nachgefragt (2.573 Positionen, ebenfalls 15 Prozent). Im Bau und Handwerk waren es 12.963 Jobs (sechs Prozent), im Bereich Gesundheit, Medizin und Soziales 13.995 Positionen und im Vertrieb und Verkauf 10.786 Positionen (jeweils zehn Prozent).

Mehrere Jahre Berufserfahrung: Auch hier liegt die IT vorne

Die genaue Angabe von drei bis vier geforderten Jahren Berufserfahrung kommt in Stellenanzeigen schon deutlich seltener vor: Im vergangenen Monat waren es 17.450 Jobs von 7.950 Unternehmen. Insgesamt haben 1,6 Prozent aller Positionen diese genaue Angabe in ihren Positionsanforderungen. Der größte Anteil dieser Jobangebote richtet sich ebenfalls an IT-Mitarbeiter mit 2.599 Jobs (vier Prozent). Im Personalwesen sind es 458 Jobs (drei Prozent), im Bau und Handwerk 1.176 Jobs (ein Prozent) und im Vertrieb und Verkauf 1.636 Jobs (ein Prozent).

Fünf und sechs Jahre relevantes Praxiswissen wünschen sich 5.280 Unternehmen in 11.693 offenen Stellen als Qualifikation. Insgesamt wurden für 2.017 IT-Positionen, 1.559 Positionen im Bereich Gesundheit, Medizin und Soziales, 1.144 Jobs im Vertrieb und Verkauf, 689 Bau- und Handwerkspositionen sowie 313 offene Stellen im Personalwesen Kandidaten mit der entsprechenden Anforderung gesucht.

Langjährige Berufserfahrung nur selten gefordert

Wer auf mehr als zehn Jahre Berufsleben zurückblicken kann, hat schon umfassende Arbeitserfahrungen sammeln können. In rund 0,1 Prozent der Stellenanzeigen wird explizit Berufserfahrung von mindestens zehn Jahren oder mehr gefordert, wobei sich ein erheblicher Teil dieser Jobangebote (20 Prozent) an Führungspositionen wie Geschäftsführer, Bereichs- und Projektleiterleiter richten. Mit der steigenden Erfahrung wird den Mitarbeitern somit mehr Verantwortung übertragen.

Über den BAP Job-Navigator

Der BAP Job-Navigator wertet monatlich die Stellenangebote aus 196 Printmedien, 189 Online-Jobbörsen, mehr als 30.000 Firmenwebsites und der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit aus. Im Zeitraum Februar 2020 wurden insgesamt 1.068.709 Stellenanzeigen von 169.386 Unternehmen analysiert. Wenn mehrere Anzeigen für eine Stelle geschaltet wurden, wurden diese zusammengefasst und nicht mehrfach gezählt.

Über den BAP

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e. V. (BAP) ist die führende Interessenvertretung der Personaldienstleistungs- und Zeitarbeitsbranche in Deutschland. Im BAP sind ca. 2.000 Mitglieder mit über 4.600 Personaldienstleistungsbetrieben organisiert. Informationen zum Verband finden Sie unter http://www.personaldienstleister.de.

Pressekontakt:

Tobias Hintersatz
Abteilung Presse
Marketing | Öffentlichkeitsarbeit

Bundesarbeitgeberverband der
Personaldienstleister e.V. (BAP)
Universitätsstr. 2-3a
10117 Berlin

Telefon: +49 30 206098 – 30

E-Mail: presse@personaldienstleister.de
Internet: http://www.personaldienstleister.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/104864/4556959
OTS: Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP)

Original-Content von: Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de