Bayernpartei: Erfolgreicher Gillamoos-Montag als Startschuss für das Wahlkampf-Finale

Abgelegt unter: Wahlen |





Beim traditionellen politischen Gillamoos-Montag
rechneten die Redner der Bayernpartei mit der Berliner Politik ab. Im
vollbesetzten Festsaal des Brauereigasthofs „Zum Kuchlbauer“ in
Abensberg trafen Fritz Zirngibl (stellvertretender
Parteivorsitzender), Florian Weber (Parteivorsitzender) und Hubert
Dorn (Generalsekretär) den Nerv des Publikums.

Zirngibl begrüßte die Zuhörer und insbesondere die anwesenden
Direkt- und Listenkandidaten für die anstehende Bundestagswahl. Neben
lokalpolitischen Themen betonte Zirngibl, dass Bayern Bayern bleiben
muss. Außerdem betonte er, dass sich Arbeit wieder lohnen muss und in
Bayern erwirtschaftetes Geld möglichst auch hier verwendet werden
soll.

Florian Weber ging auf den Wunsch vieler Wähler ein, die endlich
eine Alternative zum ewigen Berliner „weiter so“ wünschten. Und
offenbar ist auch der Wunsch nach bayerischer Eigenständigkeit bei
einem signifikanten Teil der Bevölkerung vorhanden, so dass sich als
diese Alternative die Bayernpartei anbietet. Jede Stimme für die
Bayernpartei ist eine Stimme für Bayern und gegen den Berliner
Zentralismus.

Weber attackierte in diesem Zusammenhang auch die CSU, mit deren
Hilfe bayerische Staatlichkeit Stück um Stück abgetragen wird. Als
Beispiel nannte er die Aushöhlung des Bildungsföderalismus und den
direkten Zugriff des Bundes auf bayerische Finanzämter.

Hubert Dorn betonte in seiner Rede, dass die Bayernpartei den
politischen Gillamoos-Montag ins Leben gerufen hat, die Zuhörer sich
hier also beim Original befinden. Er prangerte die Rechtsbrüche
seitens der Bundesregierung im Verlauf der sogenannten
Flüchtlingskrise an und forderte in diesem Zusammenhang auch die
Wiederaufstellung der bayerischen Grenzpolizei. Dorn forderte die
zudem Abschaffung des „Soli“, den er als „Zwangsabgabe Ost“
bezeichnete.

Dorn schwor dann die Anwesenden auf einen heißen Wahlkampfendspurt
ein, für den der Gillamoos-Montag den Auftakt bildete. Er bat alle,
sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten einzubringen, dann hat die
Bayernpartei am 24. September die Chance auf ein wirklich gutes
Ergebnis bei der Bundestagswahl.

Mit der Bayernhymne endete der Gillamoos-Montag 2017.

Pressekontakt:
Harold Amann
Landespressesprecher

Kontakt:
Telefon (Voicebox) und Fax: +49 321 24694313
presse@bayernpartei.de
Bayernpartei, Landesgeschäftsstelle
Baumkirchner Straße 20
81673 München

Original-Content von: Bayernpartei, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de