BDI zur Einigung des Koalitionsausschusses zur Verlustverrechnung: “Wichtiger Schritt für unsere Unternehmen”

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Zur Einigung des Koalitionsausschusses zur Verlustverrechnung sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: “Wichtiger Schritt für unsere Unternehmen”

“Die Einigung auf eine schnelle vorgezogene Verlustverrechnung als Corona-Sofortmaßnahme ist ein wichtiger Schritt für unsere Unternehmen. Das entlastet kurzfristig alle Unternehmen, bei denen aktuell krisenbedingte Verluste entstehen, und schafft dringend notwendige Liquidität.

Auch Mittelstand und Industrieunternehmen sind auf Soforthilfe angewiesen und sollten von der Einigung profitieren. Damit sie diese Maßnahme nutzen können, ist eine krisenbedingte Erhöhung der Höchstgrenze der verrechenbaren Verluste notwendig.

Die Bundesregierung sollte die steuerlichen Regelungen zur Verlustnutzung generell deutlich erweitern, um alle krisenbedingten Verluste ohne Beschränkungen auszugleichen. Dafür braucht die Wirtschaft eine gesetzliche Änderung der Verlustverrechnungsregeln.”

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: BDI-presseteam@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6570/4578887
OTS: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de