BERLINER MORGENPOST: Billiger als das Taxi nach Tegel – Kommentar von Lorenz Vossen

Abgelegt unter: Allgemein |





Natürlich sind es auf den ersten Blick nicht die
Airlines, die dafür verantwortlich sind, dass Tausende Besucher
nächste Woche zu spät in die Hallen am Funkturm kommen könnten.
Streiken will ja das Bodenpersonal der Flughäfen, und das ist nicht
bei Air Berlin oder Lufthansa, sondern bei Wisag oder Swissport
angestellt.

Aber die sind maßgeblich von den Entgelten abhängig, die ihnen die
Fluggesellschaften für Leistungen wie Gepäckverladung bezahlen. Und
das ist offenbar zu wenig. Sogar das Bodenpersonal beschuldigt nicht
seine Arbeitgeber allein, sondern verweist mit Verbitterung auf
Ryanair, das verstärkt auf den Berliner Markt drängt und dabei mit
Preisen wirbt, die unter denen für ein Taxi nach Tegel liegen.

Die ITB wäre mal ein guter Anlass, über Lösungen zu
diskutieren.Einer der ersten Ansprechpartner sollten dabei die
Airlines sein. Sie werden da sein – sogar wenn gestreikt wird.

Der ganze Kommentar im Internet unter: www.morgenpost.de/209819087

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de