BERLINER MORGENPOST: Ein bisschen Frieden / Kommentar von Kerstin Münstermann

Abgelegt unter: Allgemein |





Angela Merkel musste liefern – und hat es getan.
Die Vorsitzende der CDU hat beim Berliner Parteitag das Vertrauen
ihrer Partei zurückgewonnen. Der Polit-Profi Merkel war unter Druck
geraten. Sie hat das Grummeln und Seufzen der Basis gehört und
reagiert. Bereits mit der Nominierung von Generalsekretärin Annegret
Kramp-Karrenbauer war man an der Basis vollauf zufrieden, die
Einbindung von Kritiker Jens Spahn in ein mögliches Kabinett ist ein
weiterer gelungener Zug. Dennoch, die Beziehung von Merkel und ihrer
Partei ist abgeflaut. Sie wird nicht mehr die flammende Vorkämpferin
für einen modernen Konservativismus werden, wie ihn sich viele
wünschen. Doch es gibt einen neuen Star. Kramp-Karrenbauer riss den
Parteitag mit einer kämpferischen Rede mit. „Der Star ist die CDU“ –
das kommt an. Von Merkel hat man es nie gehört.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de